Unglücklicher Saisonauftakt vor dem Lockdown – Sunkings verlieren in Kronberg

Nach sieben Monaten Pflichtspielpause stand für unsere Sunkings am 24.10 das erste Regionalligaspiel der Saison 20/21 an. Nach einer Vorbereitung ohne Planungssicherheit ging es für das Team letzten Samstag zum Auswärtsspiel nach Kronberg. Kleiner Nachteil: Kronberg hatte bereits am vorherigen Wochenende sein erstes Saisonspiel bestritten und bei der 48:67 Niederlage in Limburg die Schwierigkeit eines Starts nach einer so langen Pause erlebt. Dieses Mehr an Spielpraxis machte sich spätestens nach dem ersten Viertel bemerkbar, als sie nach einem Start auf Augenhöhe langsam aber sicher davonzogen.
Nach einem 7-Punkte Pausenrückstand unserer Sunkings drehte Kronberg im dritten Viertel auf und konnte, mit einer fast perfekten Trefferquote, 39 Punkte erzielen. Da das Spiel nach dem dritten Viertel beim Stand von 89:60 entschieden war, gab Headcoach Dennis Mouget den jungen Debütanten im letzten Viertel viel Spielzeit. Am Ende stand eine verdiente 115:84 Niederlage zu Buche.
In der Offensive lief es für die Sunkings trotz unterdurchschnittlicher Wurfquote bereits ganz gut. In der Defensive war allerdings gegen den Sahnetag der Kronberger kein Kraut gewachsen.

Es könnte das einzige Spiel in der nahen Zukunft bleiben, da die Saison aufgrund der neuen Corona-Auflagen derzeit pausiert ist. Alle Spiele im November wurden abgesagt. Das nächste Spiel wäre dann kurioserweise das Heimspiel gegen Kronberg mit der Chance auf Revanche. Ob im Dezember wirklich Spiele stattfinden können und wie die Trainingssituation der Sunkings in den kommenden Wochen aussehen wird, ist allerdings noch nicht ganz klar.

Wir halten euch in den kommenden Wochen auf dem Laufenden und hoffen, dass Ihr alle gesund bleibt.

Eure Sunkings