Saarlouiser Sunkings starten in Kronberg in die neue Saison

Saarbrücker Zeitung: Saarlouis Sunkings müssen zum Start auswärts ran

Foto: Ruppenthal

Saarlouis Regionalliga-Basketballer starten mit einem Gastspiel in Kronberg in die neue Saison.

Von David Benedyczuk – 23.10.2020 Saarbrücker-Zeitung

Es geht wieder los. Parallel zu den Saarlouiser Damen-Teams in der 1. und 2. Bundesliga starten auch die Basketball-Herren der Saarlouis Sunkings an diesem Wochenende in die neue Saison. Zum Auftakt der Regionalliga-Spielzeit muss das Team an diesem Samstag um 17.30 Uhr beim MTV Kronberg antreten – und zwar unter neuen, aber dennoch bestens bekannten Voraussetzungen.

Nach dem Abschied von Dominic Dörr hat der langjährige Trainer Dennis Mouget (schon von 2015 bis 2019 im Amt) das Team wieder übernommen. Es ist quasi ein Wiederaufleben alter Zeiten, denn neben Mouget sind mit Florian Kirsch (BBC Grengewald/Luxemburg), Jimmy Lauter (TBS Saarbrücken) und Muharem „Hari“ Mujkanovic (reaktiviert) weitere Protagonisten aus der erfolgreichsten Sunkings-Ära in der 2. Bundesliga zurückgekehrt.

Diese Phase hat auch Ricky Easterling entscheidend mitgestaltet – und der 36-Jährige wird auch weiterhin eine tragende Rolle im neu formierten Saarlouiser Team einnehmen. Zum Kader zählen außerdem die Zwillinge Edgar und Eric Schwarz, Paul Fuchs sowie die Neuzugänge Ronny Weihmann, und Aaron Reams (beide 1. FC Kaiserslautern), Kamil Janiszewski (Luxemburg) sowie die aufgerückten Jugendspieler Max Hessz, Fynn Thiedemann und Felix Greif. Die drei 16-Jährigen sollen langsam an die Regionalliga herangeführt werden.

Basketball: Mouget kehrt als Trainer der Sunkings zurück

Die Vorbereitung ist laut Mouget sehr gut verlaufen, sei aber definitiv zu lang gewesen: „Wir sind sehr froh, dass es endlich losgeht. Nach der langen Wettkampf-Pause hat echt keiner mehr Lust auf mein Gerede im Training – alle freuen sich auf das Spiel“, sagt der Trainer. Er erwartet in Kronberg, das in Limburg bereits sein erstes Spiel bestritten und 48:67 verloren hat, einen harten Gang. Dennoch hofft er darauf, dass sein Team die Trainingseindrücke bestätigt und einen erfolgreichen Start in die Regionalliga-Runde hinlegt.