Dritter Streich – Mannheims Siegesserie ist beendet

Wow, was haben die Zuschauer in der Stadtgartenhalle ein Spiel am heutigen Sonntag erleben dürfen. Mit 72:70 schicken die SUNKINGS ihren Gegner die SG Mannheim Basketball nach Hause. Mannheim wollte selbst ihre Siegesserie fortsetzen und trat entsprechend im 1. Viertel Ihrem Anspruch an. In den ersten fünf Minuten fielen 100 Prozent aller Würfe durch die Reuse der Saarländer. Teilweise bauten die Gäste die Führung bis zu 16 Punkte Differenz aus. Saarlouis hingegen traf zu viele falsche Entscheidungen und nahm entsprechend auch sehr viele Fouls, die den Spielverlauf auf eine harte Probe stellte. Resultat der genommen Fouls waren die überaus erfolgreichen Punkte für Mannheim von der Freiwurflinie. Das Viertel ging mit 15:27 an die Gäste.

Nach lauter Ansprache durch Coach Dörr an sein Team gingen die SUNKINGS wie ausgewechselt in das 2. Viertel. Weiterhin nahmen die Saarländer Fouls, aber rissen immer mehr das Spiel an sich und ließen deutlich weniger Treffer für Mannheim zu. Besonders Narku Bergmann fand durch seine Schnelligkeit und Spielfreude immer wieder den Weg unter den Korb der Gäste und verwandelte überaus durchschnittlich erfolgreich seine Würfe. Auch wurde das Spiel beider Teams schnell und gradlinig geführt. Ein Augenschmauß für die Zuschauer in der Stadtgartenhalle. Die SUNKINGS entschieden das 2. Viertel mit 25:15 für sich und gingen mit Zwei Punkte Rückstand in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit dreht Mannheim wieder mächtig auf und unsere Spieler Narku Bergmann, Nicholas Burgard und Hari Mujkanovic holten sich in dieser Phase des Spiels ihr vierte Foul. Das führte auch dazu, dass in der Defense nun nicht mehr so hart gearbeitet werden konnte. Mannheim entschied das 3. Viertel mit 22.16 und ging mit einer Acht-Punkte-Führung in das letzte Viertel.

Im letzten Viertel blieb die Intensität beider Teams hoch. Bei noch rund sechs verbleibenden Minuten lagen die SUNKINGS immer noch mit 8 Punkten zurück. Zugleich nahm Nicholas Burgard und Hari Mujkanovic ihr fünftes Foul und mussten die letzten Minuten der Partie von der Bank beobachten. Dennoch schafften es unsere Jungs Mannheim stärker unter Druck zu setzen und achfften 50 Sekunden vor Ende der Partie den Ausgleich. Mannheim kam in Ballbesitz, war aber nicht in der Lage die Situation für sich zu entscheiden und verlor wiederum den Ball. Darauf folgten die zwei wichtigsten Punkte für die SUNKINGS in diesem Spiel. Die Schlussminuten blieben weiter hart um kämpft, aber das Glück stand auf der Seite unserer Jungs. Sie verteidigten bis zur letzten Sekunde die Führung und die Punkte blieben verdient in Saarlouis.

Punktgleich mit Fellbach stehen die SUNKINGS auf dem sechsten Platz und liegen zwei Punkte zur Hälfte der Saison hinter dem Dritten aus Idstein und vier Punkte hinter dem Tabellenzweiten aus Koblenz. Ricky Easterling behält weiterhin die Krone des besten Werfers der Regionalliga Südwest auf, gemeinsam mit Filip Kamenov der ebenso zu den Zwanzig-Besten-Werfer gehört.

Nächste Woche Samstag geht es zum Tabellenführer nach Karlsruhe und im neuen Jahr findet am 18.01.2020 gegen Crailsheim das nächste Heimspiel statt.