Sunkings gewinnen Heimspiel gegen den ASC Theresianum Mainz

Große Freude in der Saarlouiser Stadtgartenhalle! Am vergangenen Samstag setzte sich unsere 1. Herrenmannschaft gegen die Gäste aus Mainz mit 82-68 durch und konnte somit den ersten Heimsieg der noch jungen Regionalliga-Saison einfahren.

Beide Teams erwischten einen verhaltenen Start in die Begegnung und boten den gut gefüllten Zuschauerrängen ein zu Beginn ereignisarmes Spiel. Ungefähr zur Hälfte des ersten Spielabschnitts konnten beide Mannschaften die anfängliche Schläfrigkeit langsam abschütteln und das Spiel nahm zunehmend an Tempo auf. Mit einer knappen Führung (17-15) ging es für unsere Sunkings in die Viertelpause.

Im zweiten Viertel lieferten sich beide Mannschaften weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe, insbesondere die beiden jeweiligen Topscorer, Ricky Easterling und Anish Sharda, rissen das Spiel ihrer Mannschaft in dieser Phase an sich und zeigten, dass Sie offensiv zur absoluten Liga-Elite gehören. Mainz probierte mit einer Man-to-Man-Defense als auch mit einer Zonenpresse verschiedene Verteidigungsvarianten aus, doch meistens konnten die Gastgeber eine adäquate Antwort finden. Der Vorsprung konnte somit leicht ausgebaut werden und es ging mit einer 38-33 Führung in die Halbzeitpause.

Während der Pause fand Dennis Mouget in der Kabinenansprache deutliche Worte für sein Team. Trotz Steigerung im zweiten Viertel konnten die Saarländer mit der gezeigten Intensität und dem Tempo des eigenen Spiels immer noch nicht zufrieden sein. Dies kam anscheinend auch bei der Mannschaft an. Neben Easterling und Williams traten vor allem Burgard und Kamenov offensiv in Erscheinung und lieferten mit 15 bzw. 16 Punkten eine starke Vorstellung ab. Mit 25-13 konnten man diesen Spielabschnitt deutlich für sich entscheiden und ging mit einem komfortablen Vorsprung (17 Punkte) in den letzten Spielabschnitt.

Im Gegensatz zum ersten Heimspiel, in welchem man den bereits sicher geglaubten Sieg noch herschenkte, gaben die Sunkings dieses Mal die Führung nicht mehr aus der Hand. Die Gäste aus Mainz ließen den Kopf zu keiner Zeit hängen und kämpften weiter bis zum Spielende, doch die Punkte blieben schlussendlich im Saarland (Endergebnis: 82-68). Auf Seiten der Gäste tat sich einmal mehr Anish Sharda (28Pkt) als erfolgreichster Korbjäger hervor, während auf Saarlouiser Seite Ricky Easterling (26 Pkt) und Xavier Williams (16Pkt/9Reb/9Ass) hervorstachen. Besonders erfreulich ist auch die kontinuierliche Verbesserung unserer Young-Guns. Coach Dennis Mouget zahlt die guten Trainingsleistungen mit ansteigenden Spielanteilen zurück und schafft es somit zugleich seinen Leistungsträgern die dringend benötigten Verschnaufpausen zu gönnen.

Nach 4 Saisonspielen weisen die Sunkings eine ausgeglichene (2S/2N) Bilanz auf und setzen den Aufwärtstrend der letzten Wochen fort. Am kommenden Samstag, den 20.10.2018, gastiert man bei Aupperle Fellbach und hat dort die Möglichkeit den dritten Sieg in Serie einzufahren.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Basketballfreunden, die den Weg in die Stadtgartenhalle gefunden haben um unsere Mannschaft zu unterstützen. Wir freuen uns darauf euch auch zukünftig wieder in der Halle zu sehen!

Let’s go Sunkings!

Statisik: Paul Fuchs 1 Pkt., Finn Heyd 2 Pkt., Xavier Williams 16 Pkt., Ricky Easterling 26 Pkt., Edgar Schwarz 1 Pkt., Alexander Diederich 11 Pkt., Justus Schuh 3 Pkt., Jonathan Almstedt 5 Reb.,, Nicholas Burgard 15 Pkt. und Filip Kamenov 16 Pkt.

SUNKINGS gewinnen auch zu Hause

Mit 82:68 gewinnen die SUNKINGS in eigener Halle gegen den ASC Theresianum Mainz. Effektivster Spieler war Xavier Williams mit 16 Punkte, neun Ballgewinne und neun Rebounds. Bester Werfer der SUNKINGS war wiedermal Ricky Easterling mit 26 Punkte.

Mainz war bis zur Halbzeit ein ebenbürtiger Gegner. Angeführt durch ihren Topspieler Arnish Sharda, der zugleich auch Topwerfer der Partie mit 28 Punkte war, konnte er das Spiel für Mainz nicht alleine entscheiden. Hierzu fehlte es ihm an Bankspieler.

Auf der Gegenseite ließ Coach Dennis Mouget seine Jungs rotieren und wechselte zu den bestgeeignetsten Momenten durch. Dadurch konnte sich das Team besonders in der zweiten Hälfte der Partie kontinuierlich vom Gegner absetzen. Die Zuschauer der gut gefüllten Stadtgartenhalle in Saarlouis sahen dann ein ungefährdetes letztes Viertel der SUNKINGS. Eine weiterer Besonderheit und entscheidend für den Sieg war die konzentrierte Abwehrleistung bei nur 68 zugelassenen Punkten.

Nach den ersten zwei verlorenen Spielen können die SUNKINGS nun zwei Spiele hintereinander gewinnen und stehen mit ausgeglichenen Punktekonto und positiven Korbverhältnis im Mittelfeld der noch jungen Regionalligatabelle.

Wer das Spiel verpasst hat, kann unter folgenden Link den Livestream anschauen: Lifestream SUNKINGS vs. ASC Theresianum Mainz

Nächstes Wochenende geht es nach Fellbach und dort soll der Aufwärtstrend der Rasselbande aus Saarlouis weitergehen.

Sunkings empfangen den ASC Theresianum Mainz

Am kommenden Samstag, den 13.10.2018, steigt um 19:00 Uhr das zweite Heimspiel der Saarlouiser Basketballer in der Regionalliga Südwest (Stadtgartenhalle Saarlouis).

Nachdem die Heimspielpremiere der diesjährigen Saison in einem Herzschlagfinale per Buzzerbeater verloren ging, brennen unsere Sunkings auf Wiedergutmachung vor eigenem Publikum. Den ersten Saisonerfolg konnte man bereits vergangenes Wochenende in Kaiserslautern (Endergebnis: 91-102) einfahren und möchte nun an die gelungene Vorstellung anknüpfen und auch gegen den ASC Mainz die Punkte im Saarland behalten. Genau wie Saarlouis startete Mainz ebenfalls mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Saison 2018/19. Am vergangenen Wochenende musste sich der ASC knapp dem MTV Stuttgart geschlagen geben (Endergebnis: 73-80).

Das Team aus Mainz ist wahrlich keineUnbekanntes für den Saarländischen Regionalliga-Basketball. Über viele Jahre hinweg lieferte man sich mit Saarlouis spannende und attraktive Duelle in der Spitzengruppe der Regionalliga. Ganz besonders achtsam müssen die Schützlinge von Dennis Mouget bei Anish Sharda sein. Der Mainzer Aufbauspieler ist mit 30 Punkten pro Partie der aktuelle Liga-Topscorer. Nichtdestotrotz hat man sich in der Trainingswoche konzentriert auf den kommenden Gegner vorbereitet und stellt sich auf eine Partie auf Augenhöhe ein.

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Unterstützung in der Saarlouiser Stadtgartenhalle!

Let’s go Sunkings!

SUNKINGS siegen auswärts dreistellig gegen die Roten Teufel

Unsere Saarlouis SUNKINGS gewinnen gegen die Rote Teufel mit 102:92.

Saarlouis startet fulminant ins 1. Viertel. Mit den Top fünf Easterling, Diederich, Williams, Burgard und Kamenov gingen die SUNKINGS mit neun Punkte Unterschied in Führung. Der Schwung wurde mit zur Halbzeit genommen. Coach Dennis schickte Justus Schuh und Jonathan Almstedt auf den Court. Sie schafften es durch Schnelligkeit die Angreifer der roten Teufel im Schach zu halten. Zur Hälfte konnte der Abstand zu den Gastgeber weiter ausgebaut werden. Dabei steuerte das Urgestein Ricky Easterling zur Hälfte der Partie 21 Punkte hinzu.

Wie ausgewechselt spielte Kaiserslautern im dritten Viertel auf. Denn das Team des 1. FCK blieb die komplette Pause im Lockerroom und erhielten mit höchster Wahrscheinlichkeit eine Standpauke vom Heimcoach. Sie schafften es auch zweimal die Partie auszugleichen. Angeführt durch Pointguard Isaah Negron dem US-Amerikaner Barber jr. wurde es nochmal spannend in der Barbarossahalle.

Am Ende war die Teamleistung für das starke Auftreten der Saarländer verantwortlich für den Auswärtserfolg. Die SUNKINGS haben sich den Sieg verdient, denn fünf Akteure trafen zweistellig. Auch die Dominanz unter den Korb durch Diederich, Kamenov, Burgard und Almstedt war entscheidend.

Diese tolle Leistung solll mehr Spaß auf das nächsten Samstagabendspiel machen, denn dann geht es zu Hause gegen den ASC Theresianum Mainz.

Statisik: Ricky Easterling 32 Pkt., Xavier Williams 21 Pkt., Nicholas Burgard sowie Filip Kemenov 16 Pkt., Alexander Diederich 11 Pkt., Luca Meyer 2 Pkt. und Jonathan Almstedt 4 Pkt.

SUNKINGS an Martin-Luther-King Schule Fraulautern

Nachwuchsakquise der SG in lokaler Gemeinschaftsschule

Die SG versucht weiter – wie in den letzten Jahren sehr gut praktiziert – immer wieder neue Spielerinnen und Spieler für unseren Verein zu gewinnen.

Dazu haben uns bereits in der Vergangenheit Werbeaktionen an Schulen viel neuen Zulauf gebracht. Die Zusammenarbeit mit lokalen Schulen ist dazu ein elementarer Eckpfeiler des Vereinskonzepts.

Wir sind froh einen neuen Partner in Saarlouis gefunden zu haben:

Am gestrigen Mittwoch gastierten unsere SUNKINGS an der Martin-Luther-King Schule in Fraulautern und stellten den Kindern den schönsten Sport der Welt vor.

Xavier Williams, Filip Kamenov und Luca Meyer verbrachten mehrere Stunden auf dem schönen Multifeld auf dem Schulgelände. Dass die Kinder die Spieler unserer 1. Mannschaft am Ende gar nicht mehr gehen lassen wollten, kann als gutes Zeichen gewertet werden.

Bei der Aktion wurden alle Schülerinnen und Schüler zum ersten Heimspiel der SUNKINGS am Samstagabend in die Stadtgartenhalle eingeladen.

Zudem wird Filip Kamenov ab sofort zwei mal in der Woche (Montag und Freitag 17:00-18:30 KSH Saarlouis) ein Anfängertraining anbieten, zudem alle Neueinsteiger natürlich herzlich eingeladen sind!

Sunkings mit Auftaktniederlage beim Titelfavoriten

Unsere erste Herrenmannschaft ist mit einer Auswärtsniederlage in die Regionalliga-Saison gestartet. Beim großen Meisterschaftsfavoriten aus Speyer verkaufte man sich teuer, konnte aber letztendlich eine 95-73 Niederlage nicht abwenden.

Für unsere Sunkings gab es zum Saisonauftakt nichts zu verlieren, schließlich hatte man mit dem Gastspiel in Speyer die vielleicht schwerste Aufgabe der Saison vor der Brust. Die Morgenstern BIS Baskets konnten ihren letztjährigen, qualitativ bereits sehr hochwertigen Kader sowohl in der Spitze als auch der Breite weiter verstärken, was sich auch direkt im 1.Viertel bemerkbar machte. Während unsere Mannen anscheinend mit dem Kopf noch in der Kabine gewesen sind, legten die Hausherren einen furiosen Start hin und konnte sich bereits früh in der Begegnung einen komfortablen Vorsprung herausspielen (1. Viertel 29-16).

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts war zunächst keine Besserung in Sicht, der Rückstand auf Speyer wuchs zwischenzeitlich auf über 30 Punkte an und zu allem Überfluss hatte Topscorer Ricky Easterling früh im Spiel mit Foulproblemen zu kämpfen und musste dementsprechend auf der Bank Platz nehmen (4 Fouls in der 1.Halbzeit). Insbesondere die schläfrige Transition-Defense unserer Sunkings führte zu vielen einfachen Punkten für Speyer, was sich auch in den Wurfquoten widerspiegelte (52% 2P-Wurfquote bei Speyer). Coach Mouget konnte zu diesem Zeitpunkt nicht gefallen was seine Schützlinge auf dem Parkett zeigten und reagierte mit einer Auszeit. Anscheinend hat unser Trainer die richtigen Worte finden können, mit neuer Energie und Entschlossenheit gingen unsere Spieler auf das Feld und stemmten sich endlich gegen das drohende Debakel. Angeführt von Neuzugang Xavier Williams (21 pkt./9 Reb.) konnte man den zweiten Spielabschnitt letztendlich offen gestalten (27-25). Aufgrund der Hypothek aus dem 1.Viertel ging man dennoch mit einem 56-41 Halbzeitrückstand in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, ehe unsere Mannschaft einen erneuten Schock verkraften musste; Kapitän Easterling krachte mit seinem Gegenspieler unglücklich zusammen und das Schiedsrichtergespann entschied auf Doppelfoul. Folglich war das Spiel für Easterling somit gelaufen und er musste mit seinem 5ten persönlichen Foul auf der Bank Platz nehmen. Umso erfreulicher, dass ausgerechnet in dieser Phase unsere Sunkings eine Trotzreaktion zeigten und das 3te Viertel für sich entscheiden konnten (13-19). So betrug der Rückstand vor dem letzten Viertel lediglich 9 Punkte (69-60). Insbesondere unser Youngster Alex Diederich zeigte in dieser Phase eine starke Leistung unter den Brettern und ließ sich von seinen physisch überlegenen und erfahreneren Gegenspielern nicht einschüchtern (9Pkt./11Reb).

Im letzten Spielabschnitt musste man letztendlich der kräftezehrenden Aufholdjagd und kurzen Bank Tribut zollen. Während die Hausherren durch Ihre tiefe Rotation und gleichmäßige Verteilung der Spielzeit noch frische Beine hatten, schwanden bei unseren Mannen jetzt zunehmend die Kräfte. Speyer spielte jetzt erneut seine ganze kollektive sowie individuelle Klasse aus und zeigte warum sie zu den diesjährigen Titelfavoriten gehören. Im Endeffekt mussten sich die Sunkings mit einer 95-73 Niederlage abfinden.

Wichtig ist es jetzt die positiven Dinge aus diesem Spiel mitzunehmen und die noch vorhandenen Schwächen nach und nach abzustellen. Die nächste Möglichkeit einen weiteren Schritt nach vorne zu machen bekommt das Team bereits am kommenden Samstag, den 29.09.18, um 19:00Uhr in der heimischen Stadtgartenhalle. Zum ersten Heimspiel der Saison empfangen unsere Herren die Gießen Pointers, welche ebenfalls eine Auftaktniederlage beim MTV Stuttgart hinnehmen musste.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen und einen tollen Basketballabend!

Let’s go Sunkings!

Die Sunkings machen sich auf in das Abenteuer Regionalliga-Saison 2018/19!

Endlich ist es so weit – am kommenden Wochenende startet auch das Flaggschiff des saarländischen Basketballs in die Spielzeit 2018/19. Die Testspiele sind absolviert und das Playbook verinnerlicht, jetzt wird es Zeit für unsere 1. Regionalliga-Herren die harte Arbeit im Ernstfall auf die Probe zu stellen. Im Rahmen des Saisonauftakts gastiert man am Samstag, den 22.09.2018, beim Aufstiegsfavoriten Morgenstern BiS Baskets aus Speyer und konnte sich somit kaum eine anspruchsvollere Aufgabe aussuchen.
Aber alles der Reihe nach. Nach der sehr erfolgreichen, vorangegangenen Saison (4. Platz in der Regionalliga Südwest) stand für das Coaching- und Managementteam um Dennis Mouget und Hanno Mouget ein äußerst betriebsamer Sommer an. Aufgrund zahlreicher Abgänge des letztjährigen Teams, galt es eine komplett neue, aber genauso wettbewerbsfähige Truppe zusammenzustellen. Die Marschroute für die diesjährige Kaderplanung folgte strikt einem Ziel: Man will sich wieder auf die saarländischen Wurzeln besinnen und einen hohen Identifikationswert zwischen Mannschaft, Fans und allen Basketballfreunden aus der Region gewährleisten. Es ist an der Zeit, dass die über viele Jahre strukturierte und leistungsorientierte Jugendarbeit auch im höherklassigen Seniorenbereich zu Buche schlägt und die entsprechenden Talente eine Chance bekommen sich auf Regionalliganiveau beweisen zu können.
Wenn man einen Blick auf den diesjährigen Spielerkader wirft, wird schnell ersichtlich, dass die gesetzten Prämissen erfolgreich umgesetzt wurden und sich alle Beteiligten auf eine spannende und aufregende Saison freuen dürfen. Mit Nicholas Burgard, Alexander Diederich, Edgar Schwarz und Luca Meyer stehen 4 Spieler im Kader, die entweder ihre gesamte basketballerische Jugendausbildung in Saarlouis verbracht haben, oder bereits seit vielen Jahren für unseren Verein auf Korbjagd gehen. Aufgrund der diesjährigen „Local-Player-Regelung“ ist eine solide, deutsche Spielerbasis mit ausschlaggebend für den spielerischen Gesamterfolg und es kann sich nicht mehr hinter zugekauften Profis versteckt werden. Ergänzt wird dieser „Local-Stamm“ durch die 4 Young-Guns Jonathan Almstedt, Paul Fuchs sowie den beiden Neuzugängen aus Trier Finn Heyd und Justus Schuh. Die 4 letztgenannten sollen langsam an das schnelle und physische Spiel der Regionalliga herangeführt werden und gleichzeitig für unsere zweite Mannschaft in der Oberliga RLP/Saar auflaufen und dort wichtige Spielpraxis sammeln.
Gut und gerne darf man mittlerweile auch Teamkapitän und Scoringmaschine Ricky Easterling als festen Bestandteil des Saarlouiser Basketballs einstufen. Den allergrößten Teil seiner professionellen Karriere verbrachte er in der heimlichen Hauptstadt des Saarlandes und dies wird sich auch in der Spielzeit 2018/19 nicht ändern. Mit seiner sportlichen Extraklasse und positiven Ausstrahlung trug er ganz entscheidend zum sportlichen Erfolg der letzten Jahre bei. Auch in der kommenden Saison wird es wieder an Easterling liegen, das Team durch eine sicherlich spannende und turbulente Spielzeit zu führen. Tatkräftig unterstützt hierbei wird er von unseren beiden neuen Profis Xavier Williams und Filip Kamenov. Williams stößt aus der Regionalliga Nord zu unseren Sunkings und konnte sich dementsprechend bereits auf Regionalliganiveau beweisen. Der explosive Comboguard verfügt über einen ausgezeichneten Distanzwurf und ist auf den Positionen 1-3 flexibel einsetzbar. In der Vorbereitung hinterließ er bis dato einen sehr positiven Eindruck und wird neben Easterling die zweitwichtigste Scoringoption in der Saarlouiser Offensive sein. Filip Kamenov hingegen absolviert seine erste Profistation in Deutschland. Der sympathische Bulgare von 2,00m Körpergröße agiert am liebsten als sogenannte „Stretch-Four“ und stellt seine Verteidiger häufig am Perimeter vor Probleme. Nichtsdestotrotz wird er auch unter den Körben benötigt werden und mit seiner guten Athletik insbesondere beim Rebound aushelfen. Beide Neuzugänge haben sich hervorragend in das Mannschaftsgefüge eingebracht und tragen entscheidend zur bisher sehr positiven Teamchemie bei.
An der Seitenlinie wird Headcoach Dennis Mouget weiterhin die Geschicke der Mannschaft leiten. Nach der erfolgreichen Vorsaison ist man sich sicher mit Dennis den richtigen Mann an Bord zu haben, um diese junge Truppe zu einem schlagfertigen und konkurrenzfähigen Team zu formen. Hauptziel für die kommende Saison ist es wieder strukturierten Teambasketball mit vielen saarländischen Spielern zu bieten. Aufgrund der finanziellen und sportlichen Möglichkeiten einiger Mitbewerber, wird es vermutlich schwer sich gegen die Spitzenteams der Liga erfolgreich zu behaupten, dennoch strebt man einen gesicherten Platz im Mittelfeld an und kann mit ein wenig Fortune den ein oder anderen Nadelstich nach oben setzen.
Die gesamte regionale Basketballfamilie darf sich auf jeden Fall auf eine spannende und attraktive Regionalligasaison freuen. Wir freuen uns darauf euch alle zu den Heimspielen in der Saarlouiser Stadtgartenhalle begrüßen zu dürfen!

Die Saison der SUNKINGS startet

 Viele im Umfeld der SUNKINGS sind heiß wie Frittenfett, denn sie können kaum noch auf den Start der 1. Regionalligasaison 2018/2019 abwarten. Der erste Spieltag findet in Speyer bei Morgenstern BIS statt. Zugleich empfiehlt sich das junge Team um Coach Dennis Mouget der neuen Saison und erneut der Regionalliga Südwest.

Eins steht schon fest das Spiel gegen Speyer wird eines der schwierigsten Aufgaben für das Saarlouiser Team werden. Die Hausherren aus Speyer haben zusätzlich in die Mannschaft der zurückliegende Saison investiert. Mit den Neuzugängen deutet alles darauf hin mit aller Macht den Aufstieg in die 2. Basketball Bundesliga ProB zu schaffen. Wieder bei den Domstädter dabei ist DJ Woodmore. Die Verantwortlichen der Morgenstern BIS Baskets Speyer haben den 26 Jahre altbekannten, brandgefährlichen Aufbauspieler und Schütze für die kommende Saison in der 1. Basketball-Regionalliga  verpflichten können.
Eine weitere Verstärkung durch Tim Schwartz deutet auf das ambitionierte Ziel des Aufstiegs in die zweite Liga hin. Der Neuspeyerer spielte für viele Jahre für die Topclubs der 2. Basketball-Bundesliga Pro A z.B. in Gießen 46ers, Artland Dragons, Crailsheim Merlins, Löwen Braunschweig und dies sind nur einige Stationen bevor er sich den Morgenstern BIS Baskets Speyer angeschlossen hat.

Somit steht fest, die SUNKINGS treffen auf einen Hochkaräter der Regionalliga. Coach Dennis Mouget will dennoch die Gunst der Stunde nutzen und zu Beginn der Saison mit seiner jungen Truppe für eine Überraschung zu sorgen. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass das ein oder andere Team in der frühen Phase der Saison noch nicht aufeinander eingespielt ist.
Die SUNKINGS empfahlen sich in den Vorbereitungsspiele mit guten Leistungen. Von bisher fünf Spiele gewannen sie zwei und die drei Niederlagen entstanden in der Phase des Athletiktrainings. Was dazu führte, dass in den letzten Vierteln der Saarlouis Mannschaft schlichtweg die Puste ausging. Keines der verlorenen Spiele wurde schlechter als mit sechs Punkte Differenz abgegeben. Vor dem schweren Auswärtsspiel in Speyer treten am kommenden Mittwoch die SUNKINGS zur weiteren Feinjustierung beim TV St. Ingbert an. Der Landesligisten ist zugleich der Heimatvereins unseres Talents Paul Fuchs, der eine starke Vorbereitung und einen guten Eindruck hinterließ.

Das Aufgebot stellt sich wie folgt zusammen: Paul Fuchs #4, Xavier Williams #7, Kapitän – Ricky Easterling (USA) #8, Edgar Schwarz #9, Luca Meyer #10, Alexander Diederich #11, Jonathan Almstedt #15, Nicholas Burgard #17, Filip Kamenov #30

Hochball findet in der Sporthall Nord am 22.09.2018 um 19:30 Uhr im Birkenweg 10, 67346 Speyer statt. Wer unsere SUNKINGS unterstützen will und noch nicht weiß: Wie komme ich nach Speyer? Soll sich einfach über facebook.com/sgdjkbbf oder über unsere Webseite melden. Wir versuchen gemeinsam bei ausreichender Anzahl an Teilnehmer eine Reisemöglichkeit zu organisieren. – Jump To Pro

 

Presaison: Mit Schwung in Dudelange gewonnen

Am Dienstag Abend ging es für Saarlouis zum Luxemburger Erstligisten aus Dudelange T17. Beim zweiten Vorsaisonspiel waren Jonathan Almstedt und Nicholas Burgard mit dabei. Wegen des späten Spieltermins konnte unser Youngster Paul Fuchs nicht mitreisen.

Nach dem ersten Spiel und Sieg gegen Bascharage (Lux) kann man sagen; Es läuft bei den SUNKINGS. Aufbauend auf den Sieg in Bascharage wollte Coach Dennis Mouget gegen den Luxemburger Spitzenclub die Spielsysteme vertiefen. Wozu zu es aber nicht kam, denn Dudelange übte von Beginn an starken Druck auf die SUNKINGS-Defense aus. Sodass es bei den Saarländer zu keinen nennenswerten Aufbauspiel kam, dennoch konnte die Partie im ersten Viertel offen gehalten werden (21:16).

T17 Dudelange machte im zweiten Viertel dort weiter wo sie im ersten aufgehört haben und erhöhten in Manier eines Spitzenclubs die Intensität. Die Mannen um Coach Dennis verloren immer mehr das Zusammenspiel und mussten das Viertel mit 16 Punkte Unterschied an die Hausherren abgeben 15:31 (Halbzeitstand 36:47).

Angeführt durch Captain Ricky Easterling mit erzielten 19 von insgesamt 23 Punkte in den letzten beiden Viertel drehten die SUNKINGS das Match gegen T17 Dudelange. Das Team ignorierte die Spielsystem und konzentrierte sich ausschließlich auf den Sieg, was zuerst Coach Dennis Mouget sehr ärgerte, aber nach Ende der Partie sehr stolz machte, da das Team bewies aus einer verfahrenen Situation mit individuellen Aktionen herauszukommen. Die zweite Hälfte entschieden die SUNKINGS mit 31:48 für sich und gewannen verdient mit 78:84.

Statistik: Alex Susock 4 Pkt., Xavier Williams 16 Pkt., Ricky Easterling 23 Pkt., Luca Meyer 6 Pkt., Alexander Diederich 19 Pkt., Jonathan Almstedt 3 Pkt. und Nicholas Burgard 13 Pkt.

Nächstes Vorsaisonspiel findet am 08.09.2018 um 19 Uhr in der Kreissporthalle gegen eine weiteren Erstligisten den Racing Luxemburg.

Erfolgreicher Start in die Presaison

Die Vorsaison hat mit dem Spiel gegen den Zweitligisten Bascharage aus Luxemburg begonnen. Gestern um 18:30 Uhr schwörte Headcoach Dennis Mouget seine SUNKINGS auf den Gegner ein. Die schon zurückliegenden vier Wochen Training und einstudierten Systeme sollen gegen die Luxemburger nun in die Tat umgesetzt werden. Auf das Parkett schickte er die Startingfive Ricky Easterling, Luca Meyer, Alexander Diederich, Xavier Williams und Phillip Kamenov. Auf der Bank saßen Aushilfe Alex und Jungspieler Paul Fuchs. Somit waren zum ersten Vorbereitungsspiel nur sieben Teammitglieder nach Bacharge angereist. Verletzungsbedingt ausgefallen ist Neuzugang Nicholas Bungert. Jonathan Almstedt musste zum Schiedsrichterlehrgang und Edgar Schwarz ist auf dem Weg in den erholsamen Urlaub vom Studentenleben.

Der Gegner Bascharage empfing unsere SUNKINGS ebenso mit einem jungen Team und zwei besonderes guten US-Amerikaner. Bascharage befindet sich ebenso in der Vorsaison der zweiten Liga (N2) Luxemburg und möchte mit diesem Team den Sprung in die ersten Liga (N1) schaffen.

Die SUNKINGS bestehen in dieser Saison überwiegend mit Spieler aus der eigenen Vereinsjugend. So schafften es  Forward Paul Fuchs (Heimatverein St. Ingbert) und Center Jonathan Almstedt in die Regionalligamannschaft. Aus dem Oberligateam zu den SUNKINGS stießen Forward Luca Meyer und Center Alexander Diederich dazu. Der ehemalige Saarlouis Forward Nicholas Bungert (Heimatverein Schaffhausen) komplettiert mit Guard Edgar Schwarz das heimische Team. Für ein weitere Saison wird das Gesicht der SUNKINGS und vielfacher Topspieler der Regionalliga Ricky Easterling sein bestes geben. Er wird das junge und ehrgeizige Team auf dem Platz als Kapitän führen. Als neue Sonnenkönige präsentieren sich der Deutsch-Amerikaner und Guard Xavier Williams (zuvor in Hannover/Neustadt gespielt), sowie Forward Filip Kamenov (Chavdar/Bulgarien). Wohlmöglich wird noch der ein oder andere Spieler die SUNKINGS verstärken.

Vor dem Spiel und während dem Spiel herrschte eine sehr gute und gelöste Stimmung unter den Saarlouiser Jungs. Coach Dennis legte den Schwerpunkt der Partie auf Teamabstimmung und die Abläufe der System zu festigen. Denn erst seit einer Woche kann das Team gemeinsam trainieren. Seit Anfang August arbeitet Coach Mouget mit seinen Saarlouis Spieler (Local Player), um den Grundlagen der Physis und Athletik für die anstehende und anstrengende Regionalligasaison zu legen.

Die SUNKINGS starteten wie aus den letzten zwei zurückliegenden Saison gewohnt druckvoll und schnell. Zuerst testet Coach Mouget die derzeitige Startingfive und ließ seine Jungs eine komplettes Viertel durchspielen. Dabei zeigten alle eine konzentrierte Leistung, die sich dann über die gesamte Partie erstreckte. Besonders auffällig und stark spielten unsere Local Player (Jungen Saarlouiser) auf. Auch konnten die neuen Spieler Xavier und Filip ihre Stärken unter Beweis stellen. Besonders positiv zu erwähnen ist, dass die beiden Neuzugänge von Beginn an der Partie in das Team voll integriert waren. Unter dem Korb zeigte unser Saarlouis Centertalent Alexander Diederich seine Stärken und ließ dem us-amerikanische Riese aus Bascharage wenig durchgehen. Dabei hinterließ er nicht nur bei seinem Gegner sondern auch bei Coach Mouget einen bleibenden und sehr guten Eindruck. In alter Stärke aus seinem Heimataufenthalt zurück präsentierte sich das Saarlouiser Urgestein Rick Easterling und führte als Kapitän auf dem und abseits des Parketts seine SUNKINGS zu einem ungefährdeten Sieg.

Nächstes Vorsaisonspiel findet kommenden Dienstag, den 04. September um 20:30 Uhr gegen den Erstligist T17 Dudelange in Luxemburg statt. Wer Interesse hat die Jungs begleiten zu wollen, meldet sich einfach über unsere Facebook-Seite oder unseres Kontaktformular. Hierzu benötigen wir freiwillige Autofahrer.