SUNKINGS siegen auswärts dreistellig gegen die Roten Teufel

Unsere Saarlouis SUNKINGS gewinnen gegen die Rote Teufel mit 102:92.

Saarlouis startet fulminant ins 1. Viertel. Mit den Top fünf Easterling, Diederich, Williams, Burgard und Kamenov gingen die SUNKINGS mit neun Punkte Unterschied in Führung. Der Schwung wurde mit zur Halbzeit genommen. Coach Dennis schickte Justus Schuh und Jonathan Almstedt auf den Court. Sie schafften es durch Schnelligkeit die Angreifer der roten Teufel im Schach zu halten. Zur Hälfte konnte der Abstand zu den Gastgeber weiter ausgebaut werden. Dabei steuerte das Urgestein Ricky Easterling zur Hälfte der Partie 21 Punkte hinzu.

Wie ausgewechselt spielte Kaiserslautern im dritten Viertel auf. Denn das Team des 1. FCK blieb die komplette Pause im Lockerroom und erhielten mit höchster Wahrscheinlichkeit eine Standpauke vom Heimcoach. Sie schafften es auch zweimal die Partie auszugleichen. Angeführt durch Pointguard Isaah Negron dem US-Amerikaner Barber jr. wurde es nochmal spannend in der Barbarossahalle.

Am Ende war die Teamleistung für das starke Auftreten der Saarländer verantwortlich für den Auswärtserfolg. Die SUNKINGS haben sich den Sieg verdient, denn fünf Akteure trafen zweistellig. Auch die Dominanz unter den Korb durch Diederich, Kamenov, Burgard und Almstedt war entscheidend.

Diese tolle Leistung solll mehr Spaß auf das nächsten Samstagabendspiel machen, denn dann geht es zu Hause gegen den ASC Theresianum Mainz.

Statisik: Ricky Easterling 32 Pkt., Xavier Williams 21 Pkt., Nicholas Burgard sowie Filip Kemenov 16 Pkt., Alexander Diederich 11 Pkt., Luca Meyer 2 Pkt. und Jonathan Almstedt 4 Pkt.