Klasse Vorstellung der SUNKINGS gegen Langen

Am Ende der Partie war Coach Dennis Mouget sichtlich stolz auf seine Jungs. Sie setzten seine taktischen Maßnahmen vollkommen um und waren physisch präsenter als der Gegner. Trotz der sehr warmen Temperatur in der gegnerischen Halle überzeugten die SUNKINGS mit Athletik und gewannen Auswärts mit 99:89.

Der Traditionsverein und ehemalige Deutsche Meister TV Langen Giraffen begann mit sehr viel Selbstvertrauen. Denn beim letzten Aufeinandertreffen dominierten die Giraffen unsere Saarländer nach Belieben, nahmen die Punkte mit nach Hessen und sicherten sich zudem den vierten Platz der Regionalliga. Als aktueller Tabellenfünfter ging es für die Hessen wieder um den vierten Tabellenplatz, den sie sich gegen die Saarländer wieder zurück erobern wollten.

Coach Mouget stellt seine SUNKINGS perfekt auf die Giraffen ein. Die Strategie war den überragenden US-Amerikaner Smith einigermaßen unter Kontolle zu halten und die Langener-Mitspieler umso konsequenter zu verteidigen. Das Ergebnis dieser taktischen Maßnahme war, dass Smith zwar 35 Punkte erzielen konnte, aber nur zwei seiner Mitspieler im unteren zweistelligen Bereich erfolgreich waren. Eine weitere Empfehlung die Coach Mouget an seine Jungs weitergab war den Druck auf die gegnerischen Abwehr immer hoch zu halten. Ein dritter wichtiger Punkt war die hervorragende Physis und Athletik der SUNKINGS, daraus resultierte aus fast jedem Angriff erfolgreiche Punkte.

Überragend präsentierte sich vor den mitgereisten Fans aus Saarlouis wiedermal der Topscorer Ricky Easterling mit 25 Punkte und grandiosen sieben Assists. Alles für das Team gab auch Alan Bedirhanoglu. Er erzielte sehr gute 24 Punkte und nahm 11 Rebounds. Unauffällig in seinen Bewegungen, aber hoch effizient im Abschluss präsentierte sich Samme Unger. Samme verwandelte vier Dreipunktewürfe und sammelte unter dem gegnerische Korb weitere sechs Punkte, sodass er am Schluss sehr gute 18 Punkte auf seinem Konto verbuchen konnte. Neben den erzielten Punkten sammelte er 14 Rebounds, somit schaffte er ein tolles Double-Double in dieser Partie. Ebenfalls zweistellig punkte Center Hare Mujkanovic, er nahm gemeinsam mit Ivan Skrobo die Giraffen unter dem Korb auseinander. Eines seiner besten Spiele der Saison machte Aufbauspieler Jack Tisdale. Aus seiner schnellen und beweglichen Art und den Druck auf den gegenerischen Ballvortrag resultierten zahlreiche Schnellangriffe, zudem setzte er seine Mitspieler exzellent in Szene. Selbst erzielte er 11 Punkte. Aufbauspieler Edgar Schwarz führte wiedermal über weiten Strecken sein Team auf dem Parkett. Auch wenn er keinen Korb erzielte, brachte er seine Mitspieler in sehr guter Position, die wiederum oftmals in erfolgreiche Körbe verwandelt wurden.

Die SUNKINGS zeigten, wie eine Woche zuvor gegen die Bundesligareserve aus Crailsheim, eine starke mannschaftlich Leistung. Das zeigte sich auch daran, dass die Giraffen nur zu Beginn des Spiels zwei Mal in Führung gingen, danach dominierten die Sonnenkönige ihren Gegner über weite Strecken des Spiels. Mit dieser hervorragenden und geschlossenen Leistung festigten die Saarlouis vorzeitig den vierten Tabellenrang in der Regionalliga Südwest der Herren.

Nun steht am kommenden Samstagabend das letzte Heimspiel und zugleich letzte Saisonspiel der mehr als erfolgreichen Regionalliga-Saison 2017/2018 an. Als Gast wird der ehemalige Zweitligist aus Lich in der Stadtgartenhalle empfangen. Trotz des unerklärlichen Rückgangs der Zuschauerzahlen freuen sich die SUNKINGS und aller ehrenamtliche Helfer des Vereins auf eine volle Halle, denn Sie haben es sich mehr als nur verdient. Besonders auch wegen der über die gesamte Saison gezeigten grandiosen Leistung. Die Region und die Stadt Saarlouis bieten mit den SUNKINGS überregionalen Basketball-Spitzensport an und freuen sich über jeden Zuschauer, der sich für athletischen, taktischen und kämpferischen Basketball in der Stadtgartenhalle Saarlouis interessiert und begeistern kann.