Sunkings ohne Easterling gegen den 1.FCK

Am kommenden Samstag, den 19.01.2019, erwarten die Sunkings Saarlouis den pfälzischen Nachbarn aus Kaiserslautern zum Heimspiel der 1. Regionalliga-Südwest. Spielbeginn ist bereits um 15 Uhr in der Sporthalle am Stadtgarten.

Der vergangene Spieltag ist aus Sicht der Saarländer gleich in mehrfacher Hinsicht unglücklich verlaufen; nicht nur musste man sich in Gießen einem direkten Konkurrenten geschlagen geben (Ergebnis: 102-84), sondern verlor zu allem Überfluss auch noch Leitwolf und Topscorer Ricky Easterling. Der Kapitän musste bereits nach 10 gespielten Minuten das Paket verlassen, mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss in der Wade. Gegen Kaiserslautern wird er der Mannschaft von Dennis Mouget auf keinen Fall zu Verfügung stehen. Ob es eine Woche später zu einem Einsatz in Mainz reichen wird, bleibt zunächst noch abzuwarten.

Mit Kaiserslautern erwarten unsere Sunkings einen physisch starken und unbequemen Gegner. Im bisherigen Saisonverlauf zeichnet sich die FCK-Offensive vor allem durch ihre Ausgeglichenheit aus. Gleich 6 Spieler erzielen 9 oder mehr Punkte pro Partie. Mit Waldemar Nap und Ronny Weihmann kommen zudem zwei alte Bekannte aus ProB-Zeiten zurück in die Stadtgartenhalle. Das Hinspiel konnten die Sunkings mit 91-102 für sich entscheiden.
Für die Hausherren gilt es jetzt zusammenzurücken und gemeinschaftlich den Ausfall von Easterling aufzufangen, um die Punkte im Saarland zu behalten. Das Talent dazu haben sie in der Mannschaft allemal, was man im bisherigen Saisonverlauf z.B. bei der Begegnung in Stuttgart auch schon unter Beweis stellen konnte.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen und eure lautstarke Unterstützung!

Let’s Go Sunkings!

SUNKINGS weiterhin vom Pech verfolgt

Die SUNKINGS haben ihr erstes Spiel im Jahr 2019 verloren. Mit 102:84 schickten die Gießen Pointers unsere Jungs nach Hause.

„Seit ein paar Wochen ist irgendwie der Wurm drin.“: ärgert sich Manager Hanno Mouget nach der bitteren Niederlage und legte nach: „Zuerst reisen wir mit einen Rumpfmannschaft an und dann fällt nach kurzer Spielzeit (Anfang 2.Viertels) auch noch Ricky Easterling verletzt aus.“. Dabei starteten die SUNKINGS ganz gut in die Partie. Schon nach dem ersten Viertel konnte Easterling sich 11 Punkte gutschreiben. Auch konnte sich Gießen vor heimischen Publikum keine nennenswerten Vorteil erspielen. Nachdem der Kapitän Easterling verletzt ausscheiden musste, hielt der Rumpfkader von Coach Dennis Mouget bravourös dagegen.

Die zweite Hälfte entwickelte sich dann weiterhin gegen die SUNKINGS. Die Youngster Fuchs und Heyd mussten mehr Verantwortung übernehmen, denn umso länger das Spiel voranschritt kamen die Saarländer immer mehr in Foulproblem. Schon recht früh im dritten Viertel musste Center Alexander Diederich mit fünf Fouls das Spielfeld verlassen. Schon zu diesem Zeitpunkt verbuchte unser Garant unter dem Korb 11 Punkte und sechs Rebounds. Dann kamen Burgard, Kamenov und Williams, bedingt durch den kleinen Kader, ebenso in Foulbedrängnis und konnten sich somit nicht mehr Bedingungslos gegen die drohende Niederlage stemmen. Folglich erwisch es Anfang des letzten Viertels auch noch Xavier Williams, er nahm ebenso sein fünftes Foul. In den letzten rund acht Minuten standen Coach Mouget nur noch fünf Spieler zur Verfügung und er hatte auch keine Wechseloptionen mehr. Dennoch erkämpften sich unsere Jungs in der letzten Periode einen kleinen Erfolg und gewannen mit 31:25 das 4. Viertel. In dieser Phase dreht Edgar schwarz und Youngster Paul Fuchs besonders auf und steuerten 18 Punkte bei.

Nach den Ausfällen von Jonathan Almsted, Luca Meyer und Ricky Easterling wird es personell eng um die SUNKINGS, dabei steht schon nächsten Samstag das nächste schwere Heimspiel an. Es kommen die Roten Teufel 1. FC Kaiserlautern in die Stadtgartenhalle und wir erinnern uns, dass letztes Jahr das Hinspiel für die SUNKINGS positiv ausging und im Rückspiel vor heimischen Publikum gewann Kaiserslautern. Das Spiel findet diesmal schon um 15 Uhr statt. Umso wichtiger ist es für unsere jungen Spieler die Unterstützung von den rängen damit es zu einem wichtigen Sieg gegen die Roten Teufel reicht.

Nichts zu verlieren, alles zu gewinnen für die Sunkings zum Jahresabschluss

Am kommenden Samstag, den 22.12.2018, empfangen die Sunkings Saarlouis den Meisterschaftsfavoriten aus Speyer zum Rückrundenauftakt und gleichzeitig letzten Saisonspiel des Kalenderjahres 2018. Hochball ist in der Sporthalle am Stadtgarten um 19:00 Uhr.

Die Schützlinge von Dennis Mouget hätten sich zum Jahresabschluss kaum eine schwierigere Aufgabe aussuchen können. Das Gästeteam aus Speyer reist mit einer starken Bilanz von 12 Siegen bei nur 1 Niederlage ins Saarland und sind dementsprechend der haushohe Favorit im „Weihnachtsspiel“. Das Team von Trainer Carl Mbassa stellt die beste Offensive der Liga und besticht vor allem durch eine exzellente Kadertiefe. Gleich 6 Spieler auf Speyerer Seite erzielen durchschnittlich 9 oder mehr Punkte pro Spiel. Angeführt wird das Starensemble von Topscorer Albert Kuppe (23.9 PpS) und dem spanischen Point Guard Jordi Sabate.

In Saarlouis ist man sich zwar über die Stärke des Gegners bewusst, doch vorzeitig den Kopf in den Sand zu stecken kommt natürlich für die Mannschaft um Kapitän Ricky Easterling nicht in Frage. Bereits in der Hinrunde konnte man das Spiel bis zum letzten Viertel offen gestalten und musste sich erst im Schlussviertel der tieferen Kaderbesetzung der Domstädter geschlagen geben. Auch am Samstag möchte man dem Favoriten das Leben so schwer wie möglich machen und, mit den heimischen Fans im Rücken, vielleicht sogar den ganz großen Coup zu landen und für einen Überraschungssieg sorgen.

Wir freuen uns auf ein letztes Hurra für dieses Jahr in der Stadtgartenhalle und hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen! Gerne möchten auch die Spieler und das Trainerteam der Sunkings die Möglichkeit nutzen, um sich bei euch für eure tolle Unterstützung im bisherigen Saisonverlauf zu bedanken und entsprechend in die Weihnachtspause verabschieden.

Let’s go Sunkings!

Einladung: Weihnachtsfeier der SG für alle Mitglieder*innen!

Weihnachtsfeier am 22.12.2018

Liebe Vereinsmitglieder*innen,

am Samstag den 22.12.2018 wollen wir euch alle herzlich zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier einladen!

Dieses Jahr feiern wir in der Stadtgartenhalle in Saarlouis, wo wir die Kneipe zur Verfügung gestellt bekommen haben. Um 19:00 beginnt das Spiel der Regionalligaherren, die sich über zahlreiche Unterstützung natürlich freuen würden! Zu Gast ist niemand Geringeres als der Meisterschaftstopfavorit und Tabellenzweite aus Speyer! Und als Weihnachtsgeschenk bekommen alle Vereinsmitglieder zu diesem Topspiel freien Eintritt!

Im Anschluss (gegen 21:00) beginnt dann unsere Vereinsfeier, bei der alle Mitglieder*innen (16 Jahre oder älter) gemeinsam das erfolgreiche Jahr 2018 abschließen können.

Wiener und Baguette wird der Verein organisieren, wie breit das Buffet ausfällt liegt an euch! Wir hoffen auf Salat– und Plätzchenspenden, was ihr bitte incl. der (ungefähren) Anzahl der Personen mit denen ihr kommt in euren WhatsApp-Gruppen sammelt (wenn ihr in einem Team spielt) und bis Donnerstag (20.12.) um 12:00 an Florian Kirsch weitergebt (persönliche Nachricht, wenn ihr momentan in keinem Team spielt).

Bis Samstag,

Euer Vorstand der SG Saarlouis/Dillingen Basketball

Manager Hanno zum Team SUNKINGS 2018/2019

Es ist Halbzeit in der Regionalliga Südwest und Manager Hanno Mouget übt ein kleines Zwischenfazit.

Die Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 stand unter keinem glücklichen Stern, da sich nach und nach Spieler aus der vergangenen Spielrunde verabschiedet haben. Hari Mujkanovic ( Karriereende ), Florian Kirsch ( Wechsel nach Luxemburg), Ivan Skrobo ( Rückkehr nach Bosnien ), Jack Tisdale ( Army USA ), Alan Bedirhanoglu und Samme Unger ( Warten auf bessere Angebote ), Christopher Koch ( Wechsel nach Völklingen ). Erschwerend kam hinzu, daß unser Captain und Topscorer Ricky Easterling zu Ende der Saison 17/18 über sehr starke Rückenschwerzen klagte, die er zuvor nur durch Einnahme schmerzlinderer Medikamente halbwegs aushalten konnte. Nach eingehender Untersuchung bei dem renommierten Neurochirugen Dr. Sakhel gab es zu einer Bandscheibenoperation keine Alternative, die dann Mitte Mai statt fand und erfolgreich verlief dank der grossartigen Operationskünste von Dr. Sakhel.

Ricky Easterling (links), Dr. Sakhel (rechts)

Somit standen Anfang Juli nur Ricky (nach eingehender Reha mit Fragezeichen versehen), Edgar Schwarz und Luca Meyer (berufliche Ausrichtung noch unsicher ) also nur zwei Spieler mit der Option auf drei für die neue Saison zur Verfügung. Hoffnung bestand auf die beiden 18 jährigen Talente aus Trier, nämlich Finn Heyd und Justus Schuh, die seit Anfang des Jahres schon bei uns mittrainiert haben. Ihre Zusage für die kommende Saison war schon ein kleiner Lichtblick. Nach Gesprächen mit den Youngsters und Leistungsträgern der Oberliga Alex Diederich, Jonathan Almstedt und Paul Fuchs war deren Willen, in der Regionalliga mit vollem Einsatz ihr Leistungsvermögen zu steigern, ein Riesenwechsel auf die Zukunft. Zugleich unterstützt unser Oberliga-Trainner Alfredo Peccorino die Arbeit von Coach Dennis Mouget. Jetzt fehlten nur noch erfahrene Spieler, die unseren Ricky entlasten und auch unsere Nachwuchsspieler führen und motivieren können. Die Rückkehr von Nicholas Burgard mit seiner Erfahrung als College Spieler war für uns wie ein Sechser im Lotto. Durch intensives Scouting und unzählige Telefonate bewies unser Coach Dennis Mouget wie jedes Jahr sein gutes Händchen, indem es ihm glückte, zwei überragende Basketballer zu verpflichten, den Deutsch Amerikaner Xavier Williams und den Bulgaren Filip Kamenov, die Beide unsere familiäre und ehrliche Atmosphäre, sowie unsere Zielsetzung und Planung höheren Angboten vorzogen. Somit war mit diesem jungen Kader, geführt von zwei Routiniers, der Grundstock gelegt, eine Saison ohne grosse Abstiegssorgen zu bestreiten und eine Option für die Zukunft auszubreiten. Der bisherige Verlauf der Runde mit einem überragenden 4. Platz (Momentaufnahme) gibt uns bis dato recht, aber die Saison ist noch lang, es muß nur weiterhin so hart gearbeitet werden wie bisher, dann bin mir sicher, daß die Mannschaft uns allen noch einige spektakuläre und erfolgreiche Spiele wird liefern können.

Manager Hanno Mouget

Unser SUNKINGS-Kader:
Jonathan Almstedt 19 J.
Nicholas Burgard 24 J.
Alexander Diederich 21 J.
Ricky Easterling 34 J.
Paul Fuchs 17 J.
Finn Heyd 19 J.
Filip Kamenov 23 J.
Luca Meyer 27 J.
Justus Schuh 18 J.
Edgar Schwarz 22 J.
Xavier Williams 28 J.
(Durchnittsalter 22,9 Jahre!)

Sunkings empfangen die SG Mannheim zum Abschluss der Hinrunde

Am kommenden Sonntag, den 16.12.2018, steigt für unsere 1. Herren das letzte Spiel der Hinrunde in der Regionalliga Südwest. In der gewohnten Stadtgartenhalle empfängt man die Spielgemeinschaft aus Mannheim. Der Aufsteiger aus Baden-Württemberg steht aktuell mit einer Bilanz von 4 Siegen bei 8 Niederlagen in der unteren Tabellenhälfte, konnte aber am vergangenen Wochenende beim Heimsieg gegen den MTV Stuttgart (78-70) beweisen, dass man sie auf keinen Fall unterschätzen darf.

Bei einem Heimsieg würden unsere Sunkings die Hinrunde auf dem 4ten Tabellenplatz beenden. Angesichts des großen Umbruchs im Sommer und der zwischenzeitlich angespannten Personalsituation, wäre das ein durchaus zufriedenstellendes Zwischenergebnis. Besonders achtgeben muss die Mannschaft von Dennis Mouget hierbei vor allem auf Alexander Kuhn. Der Forward ist mit 18,2 PpS Topscorer der Gästemannschaft und damit hinter Rouven Rössler der zweitbeste deutsche Punktesammler in der Regionalliga.
Eingebettet zwischen die schwierigen Aufgaben gegen Koblenz (Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende) und Speyer (Rückrundenauftakt, Heimspiel am 22.12.2018) ist es für Easterling und Co umso wichtiger, den Aufsteiger aus der Rhein Neckar Region nicht zu unterschätzen und mit voller Konzentration anzugehen.

Wir freuen uns zum Auftakt in das erste von zwei Heimspielen in Serie, auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung in der Stadtgartenhalle. Bevor es in die wohlverdiente Weihnachtspause geht, möchten sich die Sunkings noch mit zwei möglichst erfolgreichen und attraktiven Basketballspielen von allen Unterstützern aus dem Kalenderjahr 2018 verabschieden!

Let’s Go Sunkings!

SUNKINGS vor hoher Hürde

Am Samstag, 08.12.2018, 19.30 Uhr, stehen unsere SUNKINGS vor ihrer wohl grössten Herrausforderung in dieser Saison. Der Weg führt auf die Karthause zum souveränen Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten, Conlog Baskets Lützel Koblenz. Das Team von Chefcoach Josip Bosniak feierte am vergangenen Wochende in Stuttgart seinen 10. Sieg in Folge und ist ganz klar auf Kurs in Richtung Meisterschaft. Sunkings Manager Hanno Mouget:“ Unsere Mannschaft fiebert dem Spiel in Koblenz entgegen, denn wann hat sie schonmal die Gelegenheit vor einer solchen Kulisse und der tollen Stimmung in der Karthause zu spielen. Das muß für jeden unserer Spieler Ansporn genug sein, die letzten Reserven zu mobilisieren und den Zuschauern eine super Performance zu bieten, um den Anspruch des Topspiels gerecht zu werden.

Unsere Kranken und Verletzten kehren langsam zurück, so daß die Hoffnung besteht, Koblenz auf Augenhöhe zu begegnen. Waren vor der Saison die Speyerer nach ihren spektakulären Verpflichtungen der Topfavorit auf den Meistertitel, so beeindruckte in den letzten Wochen die Stabilität der Koblenzer Mannschaft. Nach dem steten Auf und Ab in den letzten Jahren wäre ein Aufstieg in die ProB der verdiente Lohn für den Basketballstandort Koblenz mit den tollen Fans, besonders aber für Sportdirektor Thomas Klein, der die Basketballeuphorie dort mit seinem extremen Engagement erst zum Leben erweckt hat. Von dieser Basketballbegeisterung können wir in Saarlouis leider nur träumen, verdient hätte sie unsere jetzige Truppe auf jeden Fall, spielt sie doch eine starke Saison, die ihr die Wenigsten zugetraut hatten. Mit der jüngsten Mannschaft der letzten Jahren und mit den vielen Eigengewächsen auf dem 4. Tabellenplatz zu stehen, ist herrausragend. Hier muß ich besonders unseren Coach erwähnen, der es verstanden hat, nach dem Aderlass der letzten Saison eine neue Mannschaft zu formen, indem er gute Neuverpflichtungen tätigte und die jungen Spieler permanent weiterentwickelt.

Wir freuen uns auf das Spiel in Koblenz in der tollen Atmosphäre.

Unser nächstes Heimspiel gegen SG Mannheim findet statt am 16.12. um 15 Uhr, dann wieder in der gewohnten Umgebung in der Stadtgartenhalle.

– Jump to Pro –

SUNKINGS in der Kreissporthalle erfolgreich

Weiterhin hat Coach Dennis Mouget Ausfälle zu verkraften und dennoch können die SUNKINGS mit einem Sieg gegen den MTV Kronberg eine Schippe drauflegen. Leider nur als Zuschauer unterstützte der verletzte Center Jonathan Almstedt von der Bank aus seine Jungs. Er wird wohl noch mehrere Wochen nach dem Unfall in der Partie gegen Karlsruhe ausfallen. Luca Meyer und Justus Schuh sind ebenso angeschlagen und mussten der Partie fernbleiben. Des Weiteren kämpfte sich Xavier Williams trotz Fingerverletzung in die Partie hinein. Seine Wurfquote war Verletzungsbedingt sehr schlecht, dennoch war an diesem späten Nachmittag ein Garant auf dem Platz und führte die SUNKINGS über 34 Minuten durch das Spiel.

Die Gäste aus aus Kronberg legten in den ersten Minuten furios los, mit einem Dreier durch Litzbach und darauf folgend D. Medo mit Korbleger und anschließenden Foul mit verwandelten Freiwurf. Der MTV erspielten sich einen sechs Punkte Vorsprung und ließ zugleich in der Abwehr keinen Treffer zu. Danach folgte die beste Phase unseres Centers Alexander Diederich gemeinsam mit Filip Kamenov führten die Beiden die SUNKINGS zwischenzeitlich zu einer neun Punkte Führung. Dennoch kämpften sich die Gäste wieder heran und konnten den Rückstand auf fünf Punkte verringern. Im zweiten Viertel blieb der MTV Kronberg auf der Siegerstraße und schaffte bis kurz vor Ende der Halbzeit einen Vorsprung zu erspielen. Drei Minuten vor Ende des zweiten Viertel läutete mit einem erfolgreichen Dreipunkte-Wurf Filip Kamenvo die Wende der Partie ein. Gefolgt mit weiteren vier Punkte in Folge durch Nicholas Burgard und Ricky Easterling gingen die SUNKINGS mit 39:35 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte stand im Zeichen der Saarlouis Jungs. Der Vorsprung von zwölf Punkten wurde Ende des dritten Drittels markiert, aber Kronberg ließ nie locker und konnten den Rückstand wieder einstellig verringern. Im letzten Viertel unterstrich Alexander Diederich seine Topform und stellte wiedermal den zwölf Punktevorsprung wieder her. Ein weiteres Aufbäumen der Kronberger verpuffte am Ende der Partie und die SUNKINGS gewannen das Spiel mit 81:76.

Nächsten Samstag, den 08.12.2018 geht es zum Spitzenreiter nach Koblenz und Sonntag, den 16.12.2018 um 15 Uhr kommt die SG Mannheim in die heimische Stadtgartenhalle.

Statistik: Finn Heyd 2 Pkt., Xavier Williams 8 Pkt., Ricky Easterling 14 Pkt., Edgar Schwarz 3 Pkt., Alexander Diederich 20 Pkt. 14 Reb., Nicholas Burgard 19 Pkt. und Filip Kamenov 15 Pkt.

– Jump To Pro –

Kreissporthalle statt Stadtgartenhalle – SUNKINGS vs. MTV Kronberg

Das nächste Heimspiel steht an und als Gegner kommt der MTV Kronberg in die Kreissporthalle. Das Spiel wurde in die Kreissporthalle verlegt. Zusätzlich findet das Spiel schon um 17 Uhr statt. Nach einem Verwaltungsfehler haben sich die Verantwortlichen der Handballer der HG Saarlouis und der SUNKINGS darauf geeinigt, dass schon um 17 Uhr das Regionalligaspiel unserer Basketballer in der Kreissporthalle stattfinden wird und am Abend das Handballheimspiel des Drittligisten HGS in der Stadtgartenhalle gespielt werden kann. So können die Fans beider Sportarten einen geballten Sportsamstag der Extraklasse genießen, zuerst in der Kreissporthalle Regionalliga Basketball und danach 3. Liga Handball.

Mit den MTV Kronberg kommt ein Basketballteam in die Kreissporthalle das letztes Jahr von Beginn an um den Abstieg kämpfte, aber aktuell besser dar steht las letzte Saison. Mit nur zwei Niederlagen mehr als unsere Jungs findet sich der MTV auf dem siebten Tabellenrang hinter Stuttgart und vor Gießen. Gefährlichste Spieler sind der Power Forward Daniel Medo und der Shooting Guard Felix Hecker. Eigentlicher Star um Trainer Miljenko Crnjac ist das Team selbst, denn die meisten Spieler des MTV liegen im sicheren Mittelfeld der Statistik und somit ist der MTV Kronberg schwer auszurechen.

Coach Dennis Mouget hofft das ein Großteil seiner SUNKINGS am kommenden Samstagnachmittag wieder Fit sind. Seit Montag ins Training eingestiegen sind Justus Schuh und Edgar Schwarz. Xavier Williams meldete sich am Dienstag zum Wurftraining wieder genesen zurück. Das Knie von Nicholas Burgard steht weiterhin unter ärztlicher Beobachtung, aber er absolvierte, geführt durch Coach Mouget, ein Spezialtraining, damit das Knie mehr Stabilität erhält.

Damit nach der bitteren Auswärtsniederlage gegen Crailsheim der nächste Sieg gefeiert werden kann, freuen sich die SUNKINGS auf viele Zuschauer und guten Stimmung in der Kreissporthalle. Danach geht es direkt weiter in die Stadtgartenhalle zu der HG Saarlouis 3. Handball-Bundesliga.

Hochball findet schon am kommenden Samstag, den 01.12.2018 um 17 Uhr in der Kreissporthalle statt.

– Jump To Pro –

Spiel in Crailsheim unter keinem guten Stern. 104:73 Klatsche

Was sich schon in der letzten Trainingswoche angedeutet hatte, wurde leider Gottes beim Auswärtsspiel bei den Crailsheim Merlins traurige Gewissheit. Fehlten doch bei den Übungseinheiten der leider für längere Zeit verletzte Jonathan Almstedt, der lädierte Nico Burgard und der an einem grippalen Infekt erkrankte Justus Schuh, so fiel zu Ende der Woche auch noch Luca Meyer krankheitsbedingt aus. Den Reigen voll machten dann Choach Mouget und ganz schlimm, Xavier Williams, beide mit einer hartnäckigen Erkältung. Glücklicherweise machten sie die Auswärtsfahrt mit, wobei gerade Xavier extrem geschwächt war. Auch bei dem verbliebenen Haufen der 6! Aufrechten war der ein oder andere ebenfalls nicht im Vollbesitz seiner Kräfte.

Deshalb war es auch nicht weiter verwundlich, daß unser Team nicht in Tritt kam bei einem extrem starken Gegner. Dieser hatte nicht nur im Gegensatz zu unserer Truppe das notwendige Wurfglück, sondern konnte mit seiner jetzt endlich kompletten Mannschaft beweisen daß der gegenwärtige Tabellenstand nur eine Momentaufnahme ist. Die Tendenz in Crailsheim zeigt ganz stark nach oben. Über dieses Spiel eine Analyse für unser Team zu stellen, verbietet sich der Umstände wegen schon von allein. Einzig unser Youngster, Paul Fuchs, muß erwähnt werden, lieferte er doch eine herzerfrischende Performance mit 15 Punkten, davon 4 Dreier.

Diese Niederlage wirft die Mannschaft nicht um, denn schon am kommenden Samstag ist die Gelegenheit gegeben, eine neue Serie zu starten. Dazu gehören aber zwei ganz wichtige Faktoren, nämlich die Rückkehr des ein oder anderen Spielers aus dem Krankenstand und ganz besonders die grossartige Unterstützung unserer Fans, auf die sich Mannschaft bisher verlassen konnte.

Unser nächstes Heimspiel gegen MTV Kronberg findet statt am Samstag, 01.Dezember, !!!!17Uhr, Kreissporthalle!!!

Statistik: http://Live fibaeurope.com Merlins vs. SUNKINGS